Das Orchester

Die Sinfonietta Aller-Weser wurde im Herbst 2007 in Schwarme zunächst als Kammerorchester gegründet. Seitdem ist das Orchester zu einer großen sinfonischen Besetzung mit etwa 50 engagierten Musikerinnen und Musikern angewachsen. Die Orchestermitglieder stammen überwiegend aus der Region zwischen Verden, Hoya und Bremen, kommen zum Teil aber auch aus einem Umkreis von etwa 100 km zusammen, um in der Sinfonietta Aller-Weser gemeinsam zu musizieren. Das Repertoire des Orchesters umfasst bislang vor allem Werke der Klassik und Romantik, aber auch zeitgenössische Musik, darunter zwei Uraufführungen.

Die Sinfonietta Aller-Weser bereitet zwei Konzertprogramme im Jahr vor: eines im Frühjahr und eines im Herbst. Die Proben dazu finden in Phasen statt, die jeweils aus drei Wochenenden bestehen, an denen zumeist freitagsabends und den ganzen Samstag über geprobt wird. Die Proben finden im Schwarmer Kulturzentrum Robberts Huus statt, das dafür und für die Pausen zwischendurch ein ideales Ambiente bietet.

Das Orchester organisiert sich selbst und ist an keine Institution und keinen Verein gebunden. Es hat in Karsten Dehning-Busse seinen idealen Stammdirigenten gefunden. Immer wieder arbeitet das Orchester auch mit anderen Dirigenten. So gab es in der Vergangenheit erfolgreiche Konzertprojekte unter Leitung von Tillmann Benfer aus Verden, Norbert Bernholt und Andreas Kleinert aus Göttingen.